MenüZurück
Wird geladen.

STS GROUP AG INHABER-AKTIEN O.N.

zu Watchlist hinzufügen

5,50 €

+0,04 € +0,73 %

23.08.2019 17:36:21 Uhr

Kurs
Chart - STS GROUP AG INHABER-AKTIEN O.N.
Börse Xetra Lang & Schwarz
Kurs 5,50 € 5,55 €
Zeit 23.08.2019 17:36:21 23.08.2019 22:59:47
Diff. Vortag (absolut) 0,04 € 0,02 €
Diff. Vortag +0,73 % +0,36%
Schluss Vortag 5,50 € 5,55 €
Eröffnung 5,50 € 5,50 €
Geld 0,00 € 5,34 €
Brief 0,00 € 5,64 €
Performance
Zeitraum Kurs %
1 Woche 5,85 −6,67%
1 Monat 7,00 −22,06%
6 Monate 9,11 −40,03%
Lfd. Jahr 10,17 −46,31%
1 Jahr 22,51 −75,74%
3 Jahre −− −−
Basisdaten
Wkn A1TNU6
ISIN DE000A1TNU68
Symbol A1TNU6
Wertpapiertyp Stammaktien
Geschäftsjahresende 31.12.
Branche
Marktsegment None
Analystencheck

SMC-Research (Bastian, Dr.)

14.08.2019 Einstufung Buy

Kursziel 10,00 €
Zeithorizont 12 Monate
Aktueller Kurs 5,50 €
Altes Kursziel 14,10 €
Alte Einstufung Buy

STS Group leidet nach Darstellung von SMC-Research aktuell unter schwierigen Marktbedingungen. Die SMC-Analysten Dr. Bastian Brand und Holger Steffen erwarten aber perspektivisch eine Rückkehr auf den Wachstumspfad und stufen die Bewertung der Aktie zudem als sehr niedrig ein. Als Neuling an der Börse und nach dem Abschluss der Integration der verschiedenen akquirierten Unternehmensteile habe die STS Group gemäß SMC-Research augenblicklich sowohl am Kapital- als auch am Absatzmarkt gegen einen negativen Trend zu kämpfen, der den gesamten Automobilbereich erfasst habe. Zulassungs- und Produktionszahlen seien rückläufig; in einzelnen Ländern, wie z.B. Italien, würden die PKW-Produktionszahlen aktuell sogar deutlich zweistellig zum Vorjahr sinken. Als Folge davon habe sich auch der Aktienkurs der STS Group seit dem IPO geviertelt, während der bereinigte operative Gewinn (EBITDA) dieses Jahr nach Schätzungen der Analysten 20 Prozent niedriger als 2018 ausfallen dürfte. Was das Unternehmen dabei zusätzlich belasten dürfte, sei der Time Lag, mit dem sich Verbesserungen in der Auftragslage in steigenden Umsätzen widerspiegeln würden. Durch die Vorlaufzeit eines Auftrages von bis zu zwei Jahren in Europa würden sich erfolgreiche Initiativen im Bereich Sales erst mit deutlicher Verzögerung bemerkbar machen. Gleichzeitig haben OEMs aus Sicht des Researchhauses eine große Flexibilität hinsichtlich der Kürzung der Abrufraten bestehender Aufträge. Dementsprechend würden konjunkturelle Verwerfungen schnell auf das Unternehmen durchschlagen. Für 2019 und 2020 rechne SMC-Research bei der STS Group noch mit per Saldo in etwa stagnierenden Umsätzen, bevor das Researchhaus für das Jahr 2021 aufgrund von aktuellen Umsatzinitiativen und einer Belebung der Nutzfahrzeugkonjunktur wieder ein verstärktes Wachstum erwarte. Bei dem aktuell sehr niedrigen Bewertungsniveau sehen die Analysten auf Basis einer konservativen Kalkulation ein erhebliches Kurspotenzial von fast 70 Prozent für die Aktie. Angesichts des Gegenwinds vom Markt und eines relativ hohen Prognoserisikos bleibe der Titel aber ein stark risikobehaftetes Investment. Um das Vertrauen am Kapitalmarkt nach dem Fehlstart zurückzugewinnen, halten es die Analysten mittelfristig für besonders wichtig, nicht nur das Umsatz- und Gewinnniveau im Allgemeinen zu erhöhen, sondern auch Erfolge hinsichtlich der beim IPO kommunizierten Equity-Story insbesondere in Bezug auf die erwarteten Umsatz- und Kostensynergien zu erzielen. Bei diesen Synergien handele es sich zum Beispiel um zusätzliche Umsätze, die sich aus dem globalen Footprint, dem erweiterten Produktportfolio und der vertikalen Integration des Unternehmens ergeben würden. SMC-Research bewerte das Unternehmen in diesem Spannungsfeld weiterhin mit „Speculative Buy“. (Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 14.08.19, 8:10 Uhr) Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/ Hinweise nach Vorgaben der D elegierten Verordnung (EU) 2016/958 Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 14.08.19 um 7:30 Uhr fertiggestellt und am 14.08.19 um 7:40 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht. Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2019/08/2019-08-14-SMC-Update-STS-Group_frei.pdf Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

SMC-Research (Bastian, Dr.)

15.04.2019 Einstufung Buy

Kursziel 15,10 €
Zeithorizont 12 Monate
Aktueller Kurs 5,50 €
Altes Kursziel −−
Alte Einstufung Neutral

SMC-Research hat die Coverage der STS Group AG gestartet. Die SMC-Analysten Dr. Bastian Brand und Holger Steffen sehen den fairen Wert deutlich über dem aktuellen Kurs, wobei das Kursziel stark von den künftigen Margenverbesserungen abhänge. Die STS Group habe im vergangenen Jahr den Sprung an die Börse geschafft und mit der organisatorischen Integration der in der Vergangenheit übernommenen Unternehmensteile den Grundstein für die Realisierung zahlreicher umsatz- und kostenseitiger Synergien gelegt. Das Unternehmen als Ganzes sei 2018 mit einer unbereinigten EBITDA Marge von 3 Prozent nur unterdurchschnittlich profitabel gewesen, allerdings haben sich im wichtigen Plastics Segment mit einer Erhöhung der Marge um 4,2 Prozentpunkte zum Vorjahr bereits erste deutliche Verbesserungen gezeigt. Darüber hinaus werden in diesem Jahr nach den Ausführungen des Researchhauses Sonderbelastungen in Höhe von 11,8 Mio. Euro wegfallen, was sich entsprechend positiv in der (unbereinigten) EBITDA-Marge und im Cashflow niederschlagen werde. Erfreulich und für die Zukunft erfolgversprechend seien nach Meinung der Analysten auch die Eröffnung einer dritten Produktionsstätte in China sowie die absehbar höhere Auslastung des in Polen im Jahr 2017 in Betrieb gegangenen Werkes. Auf mittlere Sicht sollte das Unternehmen aus Sicht von SMC-Research insbesondere von den Synergien profitieren, die sich durch die Integration der in den Unternehmensteilen angesiedelten Kompetenzen ergeben. Cross-Selling, die Entwicklung integrierter Produkte, der verbesserte geografische Footprint sowie die Nutzung von Skaleneffekten in den Unternehmensfunktionen dürften nach Einschätzung der Analysten allesamt einen positiven – wenn auch aktuell noch schwer zu quantifizierenden – Effekt auf Umsatz und Marge haben. Etwas kritischer sehe SMC-Research die jüngste Entwicklung im Acoustics Segment, für das noch keine Trendwende absehbar sei. Auch der Konzernumsatz im zweiten Halbjahr 2018 habe insgesamt, trotz saisonaler Effekte, eine kleine Enttäuschung dargestellt. Darüber hinaus bestehe eine starke Abhängigkeit gegenüber der Investitionsbereitschaft und der Entwicklung der KfZ-Industrie in ihrer Gesamtheit. Die langfristige Natur und Planbarkeit der Aufträge und der hohe Auftragsbestand (1,9 Mrd. Euro) seien dagegen risikosenkende Faktoren. Als Fazit bleibe gemäß SMC-Research festzuhalten, dass das Unternehmen aktuell noch am Anfang eines langfristigen und noch mit einer erheblichen Unsicherheit behafteten Effizienzverbesserungs- und Wachstumsprozesses stehe. Nach dem Börsengang im Juni letzten Jahres sei der Aktienkurs des Unternehmens stark gesunken, was nach Meinung der Analysten auch damit zu tun habe, dass 2018 noch ganz im Zeichen der organisatorischen Integration des Unternehmens gestanden habe und kurzfristige Erfolge in der organischen Umsatzentwicklung somit nicht zu vermelden gewesen seien. Die jüngsten Erfolge in der Auftragsakquise und weitere, von den Analysten unterstellte, werden sich nach Einschätzung des Researchhauses aber mittelfristig in einer höheren Erlösdynamik niederschlagen, die mit höheren Margen einhergehen sollte. SMC-Research habe das in dem Bewertungs-Modell abgebildet und trotz einer konservativen Vorgehensweise einen fairen Wert in Höhe von 15,10 Euro je Aktie ermittelt. Auf Basis eines Kurspotenzials von mehr als 80 Prozent stufen die Analysten die Aktie mit „Speculative Buy“ ein, wobei der spekulative Charakter vor allem aus dem Umstand resultiere, dass der Unternehmenswert im hohen Maß von den Margenverbesserungen der Zukunft abhänge. (Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 15.04.19, 8:20 Uhr) Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/ Hinweise nach Vorgaben der D elegierten Verordnung (EU) 2016/958 Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 15.04.19 um 7:40 Uhr fertiggestellt und am 15.04.19 um 7:50 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Analystenempfehlungen

Buy: 1, Neutral: 0, Sell: 0

Gewichtete Empfehlung: 100%

0
20
40
60
80
100
Empfehlung: 100%

Gewichtetes Kursziel: 10,00 €

10
10
Empfehlung: 10,00 €

Um einen Wert in die Watchlist aufnehmen zu können, müssen Sie angemeldet sein. Bitte melden Sie sich hier an:
Zum Login

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×